Dr. h.c. Edelgard Bulmahn


Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages a. D., Bundesministerin a. D.

Edelgard Bulmahn war von 1998 bis 2005 Bundesministerin für Bildung und Forschung und von 2005 bis 2009 Vorsitzende des Ausschusses für Wirtschaft und Technologie des Deutschen Bundestages. In der 17. Wahlperiode war sie Mitglied des Auswärtigen Ausschusses des Deutschen Bundestages. Seit Oktober 2013 bis 2017 war sie sie Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages. Sie war Mitglied der Kuratorien des Öko-Instituts, der Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen „Otto von Guericke“, der Fraunhofer-Gesellschaft, der Volkswagenstiftung, der Stiftung Lesen.[28] und des Beirates von Femtec. Sie ist stellvertretendes Kuratoriumsmitglied der Bundeskanzler-Helmut-Schmidt-Stiftung[34], Mitglied in den Kuratorien Deutsche Telekom StiftungDeutsches Institut für Wirtschaftsforschung, Impuls-Stiftung[35]German Institute of Global and Area Studies sowie Ehrensenatorin der Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen „Otto von Guericke“.

Beiträge von Dr. h.c. Edelgard Bulmahn